Finanzieller und zeitlicher Rahmen

Meiner Meinung nach ist es unzumutbar, wochen- oder gar monatelang auf einen Therapieplatz warten zu müssen, wie es leider aktuell oft der Fall ist.

Bei der Terminvergabe versuche ich, Ihre privaten und beruflichen Gegebenheiten zu berücksichtigen und biete Ihnen daher Termine recht schnell und in einem breiten Zeitfenster an:

Montag bis Freitag: 7:30 bis 20:00
Samstag: 8:00 bis 12:00

In Notfällen ist es natürlich auch möglich, außerhalb der oben angegebenen Zeiten einen Termin zu finden.

60 Minuten: € 70,-
90 Minuten: € 100,-
Blocktherapie für die Dauer von 3 Stunden: € 200,-

Die Preise verstehen sich entsprechend auch für Coaching.

Es ist üblich, das Honorar direkt im Anschluss an die Therapiestunde in bar zu entrichten.
Meine Leistungen sind lt. § 4 und § 19 UstG von der Mehrwertsteuer befreit. Es fallen für Sie also keine weiteren Kosten an.
Kosten für Therapie und Coaching können bei der Steuer angegeben werden. Sprechen Sie mit Ihrem Steuerberater, welche Nachweise Sie benötigen.

In meiner Privatpraxis sind überwiegend Selbstzahler. Vorteil für Sie hierbei ist, dass Sie keine langen Wartezeiten haben und niemand davon Kenntnis erlangt, dass Sie eine Therapie machen. Dies ist u. a. vorteilhaft bei einem Wechsel der Versicherung, da Ihre psychische Erkrankung somit nirgends auftaucht. Ebenso können Sie als Selbstzahler sowohl den Therapeuten als auch die Therapiemethode frei wählen. Zur Überbrückung von Wartezeiten biete ich Ihnen als Krisenintervention ebenfalls gerne kurzfristig Termine an.

Sollten Sie Privatpatient sein und über die Krankenversicherung abrechnen wollen, bitte ich Sie vorab mit Ihrer privaten Krankenversicherung zu klären, ob und in welcher Höhe die Kosten übernommen werden können. Oft werden die Kosten für Heilpraktiker (Psychotherapie) zu einem großen Teil von den privaten Krankenversicherungen getragen. Die Rechnung zahlen Sie jedoch vorab an mich und reichen sie dann ggf. bei Ihrer privaten Krankenkasse ein. Die Abrechnung erfolgt dann über die Gebührenordnung für Heilpraktiker.

Die gesetzlichen Krankenversicherungen tragen die Kosten in der Regel nicht. Nur in wenigen Ausnahmefällen werden meine Leistungen übernommen. Bitte klären Sie dies vorab mit Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung.

Um Menschen in wirtschaftlich schwächeren Situationen meine Therapieangebote zu ermöglichen, beteilige ich mich an der Aktion „Soziales Honorar“. Möchten Sie diese Hilfe in Anspruch nehmen, dann sprechen Sie mich gerne beim ersten Kontakt darauf an.